Skip to main content

5 Möglichkeiten der Persönlichkeitsentwicklung

Die Persönlichkeitsentwicklung vollzieht sich nicht in fest definierten Schritten. Sie ergibt sich mit jeder neuen Herausforderung, die sich uns stellt. Wenn wir vor einer neuen Situation, einer Aufgabe oder einer Herausforderung stehen, dann haben wir immer 3 Möglichkeiten, wie wir uns entscheiden können. Wir können uns dazu entscheiden:

  • die neue Situation  zu mögen und zu lieben (love it)
  • aus der Situation wieder herauszukommen (leave it)
  • die Situation wieder zu ändern (change it)

Wie sich unsere eigene Persönlichkeit entwickelt, hängt sehr stark von unserer persönlichen Einstellung zum Leben ab.

Sag ja zum Leben

Trotzdem ja zum Leben sagen ist ein lesenswertes Buch des Psychologen Viktor Frankl. In diesem Buch beschreibt er seine Gedanken und Theorien über die psychologischen Vorgänge von Menschen, die schreckliche Dinge erlebt haben. Er zeigt auf, dass man selbst in schrecklichen Situationen noch etwas Gutes finden kann.

Wir können uns jederzeit dazu entscheiden, das Leben so anzunehmen, wie es gerade ist, es zu lieben und zu mögen. Es so zu akzeptieren, wie es ist. Wir können:

  • unsere eigenen Entscheidungen zu treffen ohne erst die Erlaubnis von anderen einzuholen
  • unseren jetzigen Beruf so auszuüben, dass wir damit zufrieden sind
  • unser Zukunft als verheißungsvoll anzusehen, ohne  Schuld Ressentiments und Bedauern
  • mehr Zeit darauf zu verwenden, uns selbst zu verbessern und ein authentisches Leben zu führen
  • unser Chancen wahrzunehmen und frei von Ängsten zu sein

Die positive Lebenseinstellung für zu einer reslienten Persönlichkeitsentwicklung

Liebe dich selbst

Sich selbst anzunehmen, sich zu so lieben wie man ist, ist nicht immer ganz einfach. Trotzdem ist das ganz wichtig, denn wenn man sich selbst nicht lieben kann, dann fällt es schwer, einen anderen Menschen so anzunehmen wie man selbst ist.

Und Projektionen der eigenen Wünsche auf einen anderen Menschen führen auch nicht zu einem zufriedenen und glücklichen Leben.

Bedingungslose Liebe bedeutet Liebe, ohne zu urteilen. Befreie dich von unrealistischen Erwartungen und akzeptiere die Menschen, die du liebst, als das, was sie sind. Erwarte nicht, dass deine Bedürfnisse und Wünsche von jemand anderem befriedigt werden.

Verlasse deine eigene Komfortzone

Viele Dinge kann man im Leben nur dann erreichen, wenn man ab und zu die sogenannte „Rote Linie“ überschreitet und die eigene Komfortzone verlässt. Die Entwicklung der eignen Persönlichkeit wird dadurch möglich. Alles was wir im Leben tun, beinhaltet ein gewisses Risiko.

Wenn wir der Angst zu viel Entfaltungsmöglichkeit geben, dann wird die Angst unser Leben bestimmen. Angst ist wichtig. Sie schützt uns vor Gefahren und leichtsinnigem Handeln. Aber Angst sollte nicht die alleinige Emotion sein, die unser Leben bestimmt. Neugier, Mut und Risikobereitschaft sollten ebenfalls dazu gehören. Angst, Mut, Neugier und Risikobereitschaft sollt in einem ausgewogenen Verhältnis zueinander stehen.

Angst alleine verhindert Erfolg. Nimm Chancen wahr und verlasse deine eigene Komfortzone. Risiken auf dich zu nehmen, versetzt dich in die Lage, Verantwortung für dein Leben zu übernehmen. Sei neugierig auf das Leben. Experimentiere und versuch dich an neuen Dingen. Setze dir Ziele und werde aktiv.

Beobachte die Gefühle und Emotionen, die in dir entstehen, wenn du darüber nachdenkst, deine Komfortzone zu verlassen und deine „roten Linien“ zu übertreten. Der dauerhafte Aufenthalt in der Komfortzone verhindert, dass du neue Möglichkeiten entdeckst. Begrüße das Unbekannte und antizipiere den Erfolg. Du wirst nie das Ergebnis kennenlernen, wenn du das Risiko nicht eingehst.

Sei optimistisch

Für den Pessimisten ist das Glas halb leer, für den Optimisten ist das Glas halb voll. Der Pessimist trauert den vergebenen Chancen nach, der Optimist sieht in der Krise eine Chance für den Neuanfang.

Pessimisten analysieren die Probleme. Das tun sie so lange, bis sie das Problem jederzeit wieder reproduzieren können. Optimisten suchen nach Lösungen. Die Vergangenheit ist für sie ein Ort an dem sie Erfahrungen gesammelt haben.

Aus Fehlern kann man lernen. Wichtig ist, die volle Verantwortung für die eigenen Fehler zu übernehmen. Wir können uns nur selbst ändern. Und wenn die Fehler nicht in unsren Verantwortungsbereich fallen, dann können wir deren Ursache auch nicht verändern.

Unser interner Kritiker kann unsere Träume sabotieren. Deshalb müssen wir unseren internen Kritiker zu unserem wohlwollenden Freund machen, ihn fragen, was er mit seiner Kritik erreichen will, welche positive Absicht er hat. Und wenn wir den internen Kritiker auf unserer Seite haben, dann steht einer gesunden Persönlichkeitsentwicklung nicht mehr im Wege.

Wenn wir unseren internen Kritiker zu Schweigen bringen, ohne ihm Beachtung zu schenken, dann wird er sich bei der nächsten Gelegenheit wieder melden. Und das kann dann zu einem sehr unpassenden Zeitpunkt geschehen. Erzähl deinem internen Kritiker von deinen Träumen und frag ihn doch mal, wie er dich unterstützen kann.

Finde deine Passion

Was ist deine eigene Passion? Wann kommst du ins Schwärmen, wann fangen deine Augen an zu glänzen. Für was kannst du dich voll und ganz begeistern. Was ist dein Vermächtnis? An was soll man sich später erinnern?

Wenn du das herausgefunden hast, dann verfügst du über eine mächtige Energiequelle, die dich motivieren kann und vorwärts treibt. Jeder Mensch ist geschaffen, um etwas Einzigartiges zu dieser Welt beizutragen. Am besten du fängst damit noch heute an.