Skip to main content

Selbstbewusstsein aufbauen

Selbstbewusstsein ist ein Begriff, der in den verschiedensten gesellschaftlichen Kontexten verwendet wird. Selbstbewusstsein  ist eine Charaktereigenschaft und gleichzeitig eine Kompetenz, die von allen gefordert wird, die man benötigt, um beruflich erfolgreich zu sein, sich im eigenen Leben zu behaupten und um Ansehen und Freunde zu gewinnen. Doch was ist genau damit gemeint? Wie kann man sein eigenes Selbstbewusstsein aufbauen und welche Vorteile hat es?

Diesen Fragen soll im Folgenden auf den Grund gegangen werden, um Klarheit zu schaffen, was genau dieser Begriff alles beinhaltet.

Sich seiner Selbst bewusst sein,

ist eine der gängigsten Definitionen. Damit ist gemeint, dass man in der Lage ist, seine eigene Person von außen und innen gleichzeitig zu betrachten und Aussagen über

  • die eigenen Gefühle,
  • das eigene Verhalten und
  • die eigene Einstellung

treffen zu können.

Es sind somit drei Aspekte bei dem Selbstbewusstsein relevant sind. Das Gefühl, welches sagt, wie die eigene Laune heute ist, wie man sich selbst findet (Aussehen, Charakter, Beruf etc.) und welchen Wert die eigene Person hat ( findet man sich selbst toll, mag man sich selbst oder findet man sich selbst unsympathisch etc.).

Dieses Gefühl, welches man mit seiner eigenen Person in Verbindung bringt, wirkt sich dann auf das Verhalten aus. Damit ist das Verhalten in allen Lebenslagen gemeint:

  • wie geht man auf Menschen zu (extrovertiert, introvertiert),
  • wie verhält man sich im Beruf (kollegial, zurückgezogen, freundlich, unfreundlich etc.) und
  • wie verhält man sich in belastenden Situationen (Panik, Angst, Optimismus etc.).

Das Verhalten und die Emotionen bestimmen die Einstellungen eines jeden Menschen. Ob der Blick auf die Welt und das Leben eher positiv oder negativ ist, wird durch die Emotionen und das Verhalten bestimmt. Hier ein Beispiel zu den eben genannten Aspekten:

Gefühl

Ich fühle mich meistens glücklich und freue mich auf fast jeden Tag, der kommt. Im inneren bin ich Stolz auf mich, und verfüge über ein hohes Selbstvertrauen. Ich halte mich für einen wertvollen Menschen mit einem hohen Selbstwert.

Verhalten

Ich begegne der Welt offen und freue mich neue Leute kennen zu lernen und begegne neuen Erfahrungen mit Enthusiasmus. Meine Mitmenschen beschreiben mein Verhalten ihnen gegenüber als authentisch und kongruent. Ich vertrete offen meine eigene Meinung und bin auch in der Lage Kritik entgegen zu nehmen und bin bereit aus den Fehlern zu lernen.

Einstellung

Ich mag mich, mein Leben, meinen Beruf und meine Familie und bin glücklich. Ich bin Stolz auf das was ich im Leben erreicht habe. Anderen Menschen begegne ich auf Augenhöhe. Jeder Mensch ist für mich einzigartig.Dieses Beispiel verdeutlicht was es heißt, ein starkes Selbstbewusstsein aufzubauen. Man vertraut auf die eigenen Fähigkeiten, begegnet sich selbst und anderen mit positiven Gefühlen und ist in der Lage das eigene Leben zu meistern.

Selbstbewusstsein im Beruf

Empirische Untersuchungen zeigen, dass ein Zusammenhang zwischen Selbstbewusstsein aufbauen und beruflichem Erfolg existiert. Personen die ein starkes Selbstbewusstsein aufbauen d.h. Personen, die ein positives Verhältnis zu sich selbst haben, habe meist beruflichen Erfolg. Aus diesem Grund wird diese Charaktereigenschaft immer wichtiger, weil den Arbeitgebern dieser Zusammenhang bekannt ist.Ebenfalls ein Ergebnis von empirischen Studien ist, dass Selbstbewusstsein aufbauen nicht nur mit beruflichem Erfolg zusammenhängt, sondern auch Auswirkungen auf die Gesundheit und den Umgang mit Stress haben.

Je höher man das Selbstbewusstsein aufbauen kann, desto gesünder fühlt man sich und desto besser kann man mit Stress umgehen. Diese beiden Faktoren sind auch für das Berufsleben relevant. Je gesünder sich ein Mensch fühlt und je besser er Stresssituationen bewältigen kann, desto geringer fallen die Krankmeldungen aus und desto geringer ist auch die Wahrscheinlichkeit an psychischen und physischen Krankheiten zu erkranken. Daraus resultiert als Ergebnis, dass Personen die ihr Selbstbewusstsein aufbauen eine gute Leistungsfähigkeit und Arbeitsqualität haben.

Ein starkes Selbstbewusstsein aufbauen ist für das Berufsleben enorm wichtig. Doch kaum ein Mensch hat ein vollständig positives Verhältnis zu sich selbst. Es gibt immer Aspekte die man ändern möchte, die einen nerven oder die einem Angst machen. Das ist natürlich und sollte auch nicht abgestellt werden. Es gibt keinen Menschen, der ein perfektes Verhältnis zu sich selbst hat und alles im Leben durchweg positiv sieht. Mit einem starken Selbstbewusstsein aufbauen wird die Grundeinstellung zu sich selbst gemeint. Wenn die positiv ist und man in der Lage ist autonom und selbstsicher zu handeln und auf sich selbst vertraut, dann hat man auch die Möglichkeiten dieses Selbstbewusstsein im Beruf einzubringen.

mangelndes Selbstbewusstsein

Mangelndes Selbstbewusstsein geht mit den Gefühlen Unsicherheit, Angst und Stress einher. Angst führt dazu, dass man genau die Situationen, vor denen man sich fürchtet, vermeidet. Genau das Gleiche gilt für die Unsicherheit. Aus den beiden Gefühlen und dem Vermeidungsverhalten resultiert Stress. Stress beansprucht die Psyche und hat bei permanentem Auftreten gravierende Konsequenzen wie Überlastung, Depressionen und Phobien. Häufig können diese Personen den Anforderungen des Arbeitgebers nicht gerecht werden. Einen Vortrag vor den Kollegen halten oder einen neuen Arbeitsbereich zu übernehmen, stellt für diese Personen eine Belastung und Herausforderung dar. Durch das mangelnde Vertrauen in sich selbst werden Lösungsstrategien entwickelt, um diese Aufgaben auf andere Personen abzuschieben oder es werden Krankheiten erfunden, um sich den Aufgaben vollständig zu entziehen. Dieses Verhalten beeinflusst den beruflichen Erfolg und das eigene Ansehen im Betrieb. Aus diesem Grund muss man Selbstbewusstsein aufbauen, um den beruflichen und privaten Erfolg zu optimieren.


Ähnliche Beiträge