Skip to main content

Selbstvertrauen entwicklen

Menschen beginnen bereits in der Kindheit ihr Selbstvertrauen zu entwickeln. Das eigene Selbstvertrauen hängt davon ab, wie viel Zuspruch und Wertschätzung man als Kind von der Familie, im Wesentlichen aber von Vater und Mutter, erhält. Kinder die von ihren Eltern gelobt werden, die ermutigt werden ihr Bestes zu tun, entwickeln bereits sehr früh ein gesundes Selbstvertrauen. Sie haben von Anfang an ein hohes Selbstwertgefühl und zeigen nach außen ein hohes Selbstbewusstsein. Kinder die gelobt werden, sind auch in der Lage, aus ihren Fehlern zu lernen. Sie sind in der Schule aufmerksamer und werden mit besseren Noten belohnt.

Selbstvertrauen bei Kindern

Kinder die für ihr Verhalten ständig kritisiert und ausgeschimpft werden, trauen sie sich weniger zu. Sie fangen an, an ihren eigenen Leistungen zu verzweifeln. Als Folge davon entwickeln sie ein geringes Selbstvertrauen und zeigen nach außen ein geringes Selbstbewusstsein. Sie werden auch als Erwachsene wenig Lust verspüren, neue Dinge zu probieren, einfach aus der erlernten Angst vor dem Versagen heraus.

Das mangelnde Selbstvertrauen führt dazu, dass die Wertschätzung sinkt, die man sich selbst entgegenbringt. Die mangelnde Wertschätzung führt dazu, dass man langfristig nicht bereit ist, sich selbst mit der notwendigen Achtung zu begegnen. Man fängt an, sich selbst sehr stark zu vernachlässigen; man lässt sich gehen. Menschen mit einer geringen Selbstachtung vernachlässigen oft ihre Kleidung, die Köperhygiene und den eigenen Körper.

Selbstvertrauen und Veränderungen

Von der Kindheit bis zum Erwachsenen durchlaufen wir Phasen, die eine enorme Veränderung auf der physischen und psychischen Ebene mit sich bringen. Diese Veränderungen können müssen verstanden, verarbeitet und akzeptiert werden.Menschen mit einem hohen Selbstvertrauen werden mit diesen Veränderungen schneller fertig, als Menschen mit einem niedrigen Selbstvertrauen. Jede erfolgreiche Bewältigung einer Herausforderung führt dazu, dass das Selbstvertrauen steigt. Jede Steigerung des Selbstvertrauens führt automatisch zu einem verbesserten Selbstbewusstsein und zu einem höheren Selbstwert.

Selbstvertrauen bei Teenagern

Bei Teenagern kann das Selbstvertrauen eine komplette Verwandlung durchlaufen. Manche Jugendliche fühlen sich sehr seltsam, sobald ihr Körper sich zu verändern beginnt. In der Gesellschaft von anderen Menschen fangen Sie an, sich nicht mehr wohl zu fühlen. Andere Jugendliche dagegen genießen die Aufmerksamkeit der Gruppe, was in aller Regel auf ein hohes Selbstwertgefühl zurückzuführen ist. Gleichzeitig wird festigt die positive Aufmerksamkeit der anderen Gruppenmitglieder wiederum das eigen Selbstwertgefühl. Und außerdem tragen Menschen mit einem hohen Selbstwertgefühl dazu bei, auch das Selbstwertgefühl der Personen um sie herum positiv zu beeinflussen.

Selbstvertrauen bei Erwachsenen

Unter den Erwachsenen leiden ebenfalls sehr viele Menschen unter einem geringen Selbstwertgefühl. Alle Veränderungen, die wir im Laufe unseres Lebens erfahren, müssen von uns verstanden, verarbeitet und akzeptiert werden. Ein hohes Selbstwertgefühl, das mit einem gesunden Selbstvertrauen einhergeht, hilft uns mit den Krisen in unserem Leben besser zurechtzukommen. Krisen, wie zum Beispiel Scheidungen, Arbeitsplatzverlust, Unfälle und Krankheiten können wir besser und schneller verarbeiten, wenn wir über ein hohes Selbstvertrauen verfügen.

Stellen Sie sich einmal vor, Sie würden über ein Vermögen von 10 Millionen Euro verfügen. Bei diesem Vermögen fällt es Ihnen sicher leichter, einen Verlust von 1000 Euro hinzunehmen. Wenn Ihr Vermögen nur 1000 Euro beträgt, dann ist es viel schwerer, einen Verlust von 1000 Euro hinzunehmen.

Was können Sie tun?

Es kann schwierig sein, dass eigene Selbstvertrauen aufzubauen und es kann einige Zeit dauern. Die Glaubenssätze und Überzeugungen, die wir seit unserer Kindheit mit uns herumtragen, sind nur schwer zu erschüttern. Und wir haben einiges darin investiert um die Richtigkeit unserer eigenen Glaubenssätze und Überzeugungen zu beweisen. Umso härter müssen wir daran arbeiten, sie zu erschüttern und durch bessere Glaubenssätze und Überzeugungen zu ersetzen. Aber es lohnt sich. Und nach einer gewissen Zeit zeigen sich die ersten Erfolge unserer Arbeit.

Die größte Herausforderung beim Aufbau eines hohen Selbstvertrauens besteht darin, unsere eigene Energie dahin zu lenken, wo sich positive Perspektiven ergeben. Dorthin, wo unsere Fähigkeiten und unser Verhalten zum Erfolg führen. Positives Denken alleine reicht nicht, um ein höheres Selbstvertrauen zu bekommen. Unser Gehirn braucht den handfesten Beweis für unseren Erfolg. wenn Dir etwas nicht gefällt:

  • dann fang nicht an, Dich darüber zu beschweren, sondern ändere es.
  • dann ändere die Perspektive oder den eigenen Standpunkt
  • dann suche nach Dingen, die Dir besser gefallen

Wenn anderen Menschen etwas an Dir nicht gefällt, dann ändere es, oder steh zu Deinen Fehlern. Wenn Menschen Dich nicht leiden können, dann konzentrier Dich auf Dinge, die Du Ihnen anzubieten hast.

Aber wahrscheinlich ist es so, dass die meisten Fehler, die Du hast, von den anderen Menschen gar nicht wahrgenommen werden. Es liegt oft nur an Deinem mangelnden Selbstwertgefühl, dass Du Deine eigenen Fehler überbewertest.

Der erste Schritt den Du gehen solltest, dient dazu, Dein Selbstvertrauen aufzubauen. Treibe Sport, suche Herausforderungen (damit meine ich nicht, dass Du Gefahren suchen sollst). Steigere Dich jeden Tag ein bisschen mehr, aber überfordere Dich nicht. Tu verrückte Dinge (ohne Dich allerdings lächerlich zu machen). Und genieße das Leben.


Ähnliche Beiträge